04.10.2012

Urwahl: Fragen der BAG Nord/Süd an die BewerberInnen um die Spitzenkandidatur

Jeweils drei Fragen wurden durch die BAGen Frieden, Nord-Süd und Europa ausgewählt.

Wir freuen uns sehr, dass so viele der KandidatInnen unsere Fragen ausführlich beantwortet haben. Dafür möchten wir uns bei allen KandidatInnen bedanken. 

Wir haben alle Antworten, die bei uns eingegangen sind, nach Fragen sortiert online gestellt, sodass ihr die inhaltlichen Positionen der KandidatInnen direkt miteinander vergleichen könnt.

Wir hoffen, dass diese Frage-Aktion einen Beitrag dazu geleistet hat, die Urwahl auch zur inhaltlichen Auseinandersetzung werden zu lassen.

 

Anna Cavazinni & Annalena Baerbock, Sprecherinnen BAG Europa;

Pegah Edalatian & Frederik Landshöft, SprecherInnen BAG Nord-Süd;

Sarah Rahe & Michael Kellner, SprecherInnen BAG Frieden

 

Welchen Stellenwert sollte aus deiner Sicht die Lösung der Eurokrise im Wahlkampf haben?

Was würde eine wirkliche Fiskalunion für Dich bedeuten?

Wie überwinden wir die grassierende Euroskepsis großer Teile der Bevölkerung? Mit welchem Bild eines geeinten Europas wollen wir die Europäer von unserer Idee begeistern und die Gespenster der Krise überwinden?

Damit Entwicklungspolitik überhaupt nachhaltig wirken kann, müssen  gegenläufige Politiken wie z. B. in der Handels- & Agrarpolitik  vermieden werden. Kohärenz für Entwicklung erfordert neben guten Konzepten v.a. politischen Willen und Engagement zur Durchsetzung. Welche Konzepte hast Du und wie willst Du dich dafür einsetzen?

Welche Politik willst Du machen, um dem GRÜNEN Ziel von globaler Gerechtigkeit ein Stück näher zu kommen?

Was sind Deine fünf wichtigsten Ziele einer Wirtschaftspolitik für die neue Legislaturperiode, damit Deutschland seiner globalen Verantwortung gerecht wird?

Wirst Du dich als SpitzenkandidatIn für einen vollständigen Abzug der Bundeswehr bis 2014 aus Afghanistan einsetzen und wie soll nach 2014 Afghanistan weiter unterstützt werden?

Setzt Du dich für ein aufschiebendes Vetorecht des Bundestages gegenüber Rüstungsexportentscheidungen der Bundesregierung und für ein Einstimmigkeitsprinzip im Bundessicherheitsrat ein, damit anders als in der Vergangenheit GRÜNE effektiv Rüstungsexporte verhindern können?

Wie stehst Du zur Lieferung von U-Booten an Israel?

zurück

URL:https://gruene-bag-globale-entwicklung.de/beschluesse-und-papiere/expand/423018/nc/1/dn/1/