01.06.2014

BAG-Tagung zu Post-2015: Wie virtuell ist die Debatte und wie politisch sollte sie sein?

Die BAG Nord/Süd läd zu ihrer Sommertagung ein. Die Tagung findet statt am 21. und 22. Juni 2014 im Gustav-Stresemann-Institut in Bonn.

Bereits seit einigen Jahren laufen in verschiedenen Expertengremien die Diskussionen darüber, wie es nach 2015, wenn die Millenniumsentwicklungsziele (MDGs) ablaufen, weiter gehen soll. Die MDGs waren wichtig, darin sind sich die meisten einig, auch wenn nicht alle Ziele, und diese teilweise regional sehr differenziert bis 2015 erreicht werden. In einer Post 2015 Agenda sollen nun auch die Industrieländer in die Pflicht für globale Nachhaltigkeitsziele (SDGs) genommen werden.

Die BAG Nord/Süd wird sich an dieser Debatte beteiligen und sich dabei mit Fragen beschäftigen wie: Was sollen die SDGs leisten? Welche Konflikte und Herausforderungen gibt es in den internationalen Verhandlungen zwischen den sehr unterschiedlichen Staatengruppen? Wie kann grüne Politik, gemeinsam mit der Zivilgesellschaft, diesen Prozess bis zum UN-Gipfel im September 2015 politisch begleiten?

Zu der Tagung sind neben den grünen Entwicklungsinteressierten explizit auch andere am Thema interessierte Akteure etwa aus der Zivilgesellschaft, der Verwaltung oder internationalen Organisationen eingeladen.

 

Programm

 

Tagungsort: Gustav-Stresemann-Institut e.V.

Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn

 

Samstag,  21. Juni 2014 Uhr                 

13.00                                   Anmeldung

13:30                                   Begrüßung und Grußwort

  • BAG-SprecherInnen-Team
  • Andrea Asch MdL, Sprecherin für Eine-Welt-Politik Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

 

14.00-14.15 Uhr             Nachfolgeagenda 2015 Überblick und Fahrplan

  • Jens Martens, Vorstandsmitglied Global Policy Forum

 

14.15-16:00 Uhr             Workshophase I

  • Von den MDGs zu den SDGs – Was wurde erreicht und was sollte eine Post 2015 Agenda leisten?
    Dr. Michael Krempin (Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit, GIZ)
    Dr. Pedro Morazàn (Südwind e.V.)
  • Entwicklungsland Deutschland – Kann Deutschland als Glaubhafter Akteur voran gehen? 
    Dr. Imme Scholz (Deutsches Institut für Entwicklungspolitik, DIE)

 

16.00-16.30 Uhr             Kaffeepause

 

16.30-18.15 Uhr             Workshopphase II

  • Gemeinsame aber unterschiedliche Verantwortung geteilte Verantwortlichkeit (CBDR) – 
    Wie hängen Klima- und SDG-Verhandlungen zusammen? 
    Sönke Kreft (Teamleiter für internationale Klimapolitik, Germanwatch)
  • Finanzierung der Post 2015 Agenda?
    Uwe Kekeritz MdB, entwicklungspolitischer Sprecher der grünen Bundestagsfraktion
  • Starke UN / Schwache UN – Die Schwächen der Global Governance bei Post 2015
    Thilo Hoppe (Brot für die Welt)

 

18.30-20.00 Uhr              Podiumsgespräch mit

  • Claudia Roth, Vizepräsidentin des deutschen Bundestags
  • Jens Martens, Vorstandsmitglied Global Policy Forum

 

Ab 20.30 Uhr                    Abendessen und Fußballländerspiel: Ghana gegen Deutschland organisiert von Cape Coast e.V.



Sonntag, 22. Juni 2014

 

09.00-11.00 Uhr             Open Space      

11.00-11:30 Uhr             Pause

11:30-12:45 Uhr             Umbenennung der BAG Nord/Süd

12.45-14.00 Uhr             Entwicklungspolitik mit Osteuropa

14.00 Uhr                       Ende

zurück

URL:http://gruene-bag-globale-entwicklung.de/sitzungen/expand/714234/nc/1/dn/1/